FANTAS SCHIMUN

   

FANTAS SCHIMUN
VARIATIONEN ÜBER DIE FREIHEIT EINES ANDEREN & DER HIMMEL IST BLAU - EIN ALPTRAUM IN STEREO

DoLP
VÖ: 22.01.2010
ZickZack ZZ 2026

Vertrieb: Broken Silence (D), Hoanzl (A), Texumo (CH)
Downloads: www.finetunes.net

Booking:
What's So Funny About

 

 


 


 

FANTAS SCHIMUN

Würde die Genrebezeichnung “Experimentalpop“ nicht allzu viele diffuse und humorfreie Assoziationen freisetzen, wäre die Musik von FANTAS SCHIMUN schon ganz gut angerissen. Die in Wien ansässige Musikerin produziert seit Jahren Klänge, die nur zu gut die Hoffnungen und Ängste, aber auch die Utopien unserer Zeit abbilden, eine Leistung, die man von zeitgenössischer Popmusik längst nicht mehr erwartet. Sie trägt das Bitter-Süße des Blues oder Jazz durch staubig-heisse Industrial-Hallen mit der Entschlossenheit und Neugier des Punk; es tauchen Jeff Buckley, John Cale, Ma Rainey sowie Big Mama Thornton als Referenz auf, aber eben auch The Fall, The Residents und Negativland.

FANTAS SCHIMUN macht alles selbst, genau so, wie sie sich von befreundeten MusikerInnen wie Doc Schoko, Hermann Halb oder Sandra Schulte massiv unterstützen lässt, sie arbeitet ebenso akustisch wie elektronisch; es gibt Klangfetzen und Szenen aus aberwitzigen Parallelwelten, und dann taucht da plötzlich doch wieder ein Song auf, umwerfende Melodien und Stimmungen.

Wer sich auf den Wohlklang einlässt, muss auf dessen Zerstörung gefasst sein, wer sich über Brüche und Verzerrungen freut, könnte von Momenten reiner Schönheit überrumpelt werden, beide Seiten werden lange nachklingen.

Konnte man jahrelang ihre Musik nur in Bruchstücken (etwa auf den ZickZack- Samplern “What´s So Funny About ZickZack“ oder “Bis Auf Weiteres Eine Demonstration“) oder auf seltenen Live- Konzerten erleben, gibt es jetzt (endlich) den angemessenen Einstieg in ihr Universum: ein Doppelalbum, das Ende 2009 auf ZickZack erscheint.

“Variationen über die Freiheit eines Anderen“, so der Titel des ersten Albums, das seit 2002 entstand, überrascht durch Stimme und Stimmungen. Vögel zwitschern, Züge fahren und Stimmen aus dem Jenseits klingen nach. Spannend auch die verwegene Mischung der unterschiedlichsten musikalischen Elemente.

“Der Himmel ist Blau - Ein Alptraum in Stereo“, das aktuell produzierte 2.Album aus 2009, bietet neben einem absurden, fiktionalen Hörspiel mit gepitschten Lindensträßlern auch viel, ganz viel Musik. Ein Hauch Balkan weht etwa durch den bereits auf ZickZack veröffentlichten Song “Eia Eia Weg“. Zwei sitzen in einem “Formel 1“-Auto und tauschen die Rollen, Donald Duck wird zum Beifahrer. Wem das alles zuviel ist, dem sei “Herztropfen“ eine Herz-kurz-vor-Stillstand-Collage, dringend empfohlen!


Die Fachpresse zu FANTAS SCHIMUN:

„Die oft unvorhersehbaren Harmoniewechsel und Arrangements entfalten sich bei mehrmaligem Hören, sie bleiben hängen. Zerstörung und Aufbau von Schönheit stehen hier nah beieinander.“ (SPEX)

„Ihre Musik ist unberechenbar und voller Harmoniesprünge. Momente der Schönheit treffen auf Zerstörung; auf eingängige Melodien folgen verzerrte Elektrofetzen. Schimun überrascht und überlistet den Hörer. Und das so konsequent und souverän, dass ein "großes Ganzes" entsteht, wie Fantas Schimun selbst sagt.“ (TAZ)

„…schlängeln sich von der Soundcollage mit hochgepitchten Hörspielstimmen bis zum melancholischen Elektrochanson, von jazzig schmelzenden Vocals über Sprechgesangspop bis zu melodiösen R´n´B Anleihen, vom Musikhochschul-Popjazzexperiment einer Niobe bis zur quietschigen Überdrehtheit einer Frau Kraushaar.“ (Konkret)

 


 



 

 

 
   
 
 



 
 
   
 

 

news | label | katalog | live | bands | mailorder | kontakt

© 2001 WHATS SO FUNNY ABOUT..| (p) BUREAU-K